DLC-Beschichtung

Unsere DLC-Beschichtung erzeugen wir mit dem PACVD-Verfahren. Unter dem Begriff DLC („Diamond-Like-Carbon“ – diamantähnlicher Kohlenstoff) wird eine Gruppe amorpher, kohlenstoffbasierter Schichten mit insgesamt 7 Unterkategorien zusammengefasst. Andere Bezeichnungen für DLC sind i-Kohlenstoff (auch i-C) oder amorpher Kohlenstoff.

Die von uns derzeit angebotene DLC-Beschichtung gehört zur Gruppe der wasserstoffhaltigen, amorphen Kohlenstoffschichten (Nomenklaturname: a-C:H). Diese DLC-Schichten besitzen Härten von ca. 2000 bis 3000 HV und zeichnen sich ganz besonders durch gegenüber metallischen Reibpartnern sehr niedrige Trockenreibwerte von ca. 0,1 bis 0,25 aus, die sie auch in inerten Atmosphären oder unter Vakuum beibehalten. Sie sind bis ca. 300°C anwendbar, wobei der Reibwert oberhalb von 100°C abhängig von den Anwendungsbedingungen erhöht sein kann.



Anwendungsgebiete


Gleitflächen an Maschinenbauteilen

z.B. Mechaniken von Spritzgießwerkzeugen

Aluminiumbearbeitung

Zerspanen und Umformen

Holzwerkstoffzerspanung


Kunststoffzerspanung


Verschleißschutz- und Trennschicht

auf Formen zur Thermoplastverarbeitung